Das schwachsinnigste Vorhaben von Bornheim!

Gerade wird in der Gronauer Straße, auf dem Gelände des ehemaligen Straßenbahndepots, eine monstergroße Wohnanlage gebaut. Mit Geschäften und Büros baut man natürlich auch eine Megatiefgarage!

Der Witz: das Bethanienkrankenhaus und das Rosengärtchen liegen gerade mal 150 m davon entfernt und würden mit Sicherheit völlig ausreichend sein.

Bauplanung Rosengärtchen Bornheim

Quelle: http://www.planen-und-bauen-ffm.de/PDF/PB27%20gesamt.pdf (Dieses Magazin erscheint mir eher so eine Art Mittel für Öffentlichkeitsarbeit also PR zu sein, schlecht und unzureichend und viel Werbung)

Das Problem ist doch folgendes: der mit dem Bethanienkrankenhaus aufkommende, hohe Bedarf an Parkplätzen, belastet die Parkplatzkapazität der Anwohner. Jetzt soll eine Quartiers-Garage her die die Anwohner mieten können. Ich schätze mal ab mindestens 150 € im Monat wird man dann im Vergleich zu den öffentlichen Parkplätzen zahlen dürfen. Darin sehe ich keine, absolut gar keine Verbesserung der Lage.

Vielleicht ist es aber auch wieder günstiger, als die Strafzettel, die von den, vom Krankenhaus gerufenen Ordnungshütern an die sich arrangierenden Anwohner verteilt werden.

Welche Bürger haben denn an den öffentlichen Veranstaltungen teil genommen???

Advertisements