HALLO?

Merkt hier denn niemand mehr, was eigentlich los ist? Was sich unsere „Volksvertreter“ so alles einfallen lassen, um ihre Macht zu demonstrieren, ist der blanke Hohn. Außerdem hat es nichts mit den Belangen der Bürger zu tun, sondern viel eher mit den, der Realität entrückten, Pseudo-Saubermännern/-frauen, die die wahren Dreckschleudern unserer Gesellschaft sind. Weil sie sich nicht mehr auf komplexe Zusammenhänge konzentrieren können und nur noch SCHLAGZEILEN im Kopf haben, mit denen sie die Welt erklären wollen.

RAUCHEN IST UNGESUND, ALSO MUSS ES VERBOTEN WERDEN, WEIL ES ANDERE IN MITLEIDENSCHAFT ZIEHT!

Den Spruch kann man erstmal so stehen lassen und sagen: stimmt, bis auf das „verboten“, denn dieses Wort setzt schon bei Kindern einen schwer kontrollierbaren Prozess in Gang. Es ist wie ein geheimes Zeichen, gegen das man sich wiedersetzen will. Freiheit, Selbstbestimmung, Rücksicht. Das sind die eigentlichen Begriffe, mit denen man diesem Thema begegnen sollte. Wegen mir hätte es auch eine von Steuergeldern finanzierte Kampagne geben dürfen, die darauf abzielt, Rauchern die gar keine Rücksicht nehmen zu verachten. Eine Kampagne die asoziale Raucher in den Schatten ihres eigenen Rauches stellt. Aber die Bundesregierung interessiert es einen Scheiß ob wir gesund sind oder nicht, wenn es ums Rauchen geht. Und wenn Politiker sagen, dass sich der Schaden durch Raucher auf etwa 40Mrd. beläuft, frage ich mich, woher die das wissen will. Bei tausenden von Babys und Kindern auf Auspuff höhe durch die Straßen geschoben werden, Kinder bei ihren rauchenden Eltern auf dem Schoße sitzen oder wie neulich beobachtet mit der Familie im Raucherraum sitzen weil sonst kein Platz mehr da war. Warum ist es erlaubt, Natriumglutamat (Geschmacksverstärker) in BIO-Produkten zu verarbeiten – damit man diesen Industriefraß, den man sonst mit Handschuhen nicht anfassen würde gerade noch runter würgen kann?

Jetzt sterben viele Kneipen aus und es werden die überleben, denen es sowieso schon gut geht, die einen Raum für Raucher haben. Also eine weitere Förderung der Kluft zwischen Arm und Reich?

Ein anderer Aspekt ist die Desozialisierung der Gesellschaft, die sich nun allein, zuhause ein Bier vorm Fernseher reinzieht und eine Raucht oder auch nicht. Das diese Idee gar nicht so Abwegig ist, kann man in Irland sehen. Dort wo die Pub’s jeden Abend voll waren weil sie von ihren Besuchern wie ein Wohnzimmer wahrgenommen wurden, herrscht jetzt unter der Woche Stille. Ein weiteres Beispiel für Desozialisierung ist die Entwicklung der Gewerkschaften seit den 50er Jahren. Der Zusammenhalt war nicht mehr gefragt, man hatte seine Ziele erreicht und konnte sich immer mehr leisten. Man ist nicht mehr gemeinsam mit dem Bus nach hause gefahren, sondern jeder mit seinem eigenen Mofa.

So wird es wohl auch noch eine Weile weiter gehen. Soweit, bis auch der letzte Depp von seiner Glotze hochschreckt. Man kann es auch schon an ein paar Nichtrauchern feststellen. Die schauen einen Mitleidig an und kommen zum Rauchen mit nach Draußen oder setzen sich gleich in den Raucherraum, zu ihren Freunden eben…

Als nächstes wird es wohl der Alkohol sein der verboten wird. Klar, wenn eine Mutter die Erziehung ihres Kindes nicht mehr hin bekommt weil sie zu viel säuft, hat das Saufen ja auch Auswirkungen auf den Nachwuchs und die sind bestimmt noch wesentlich verheerender und lassen sich bestimmt auch in wunderschönen Zahlen und Schlagzeilen ausdrücken. Und die Krankenkassen erst

Irgendwann können wir dann alle, wie Batterien in einem Cocoon mit Glotze (Ahh, Fernsehen müsste eigentlich auch sofort verboten werden, weil es die Produktion von Killerspielen fördert!!!) . Also ohne Glotze und mit viel Pharma (damit es uns egal ist) sitzen und vor uns hin vegetieren, denn Existieren ist was anderes.

Schöne neue Welt!

Advertisements