Neusprech


Das können nur (unsere) Politiker sein.

Denen geht es schon lange nicht mehr darum ihr Volk zu vertreten. Egal wohin man schaut, auf der ganzen Welt ist es gleich. Politiker sind die besten Vertreter von: Völlerei | Wollust | Habsucht | Zorn | Neid | Trägheit | Hochmut.

Eigentlich wollte ich jede Totsünde mit einer Nachricht über Politiker verlinken, aber es gab soo viele Politiker-Schlagzeilen zu jeder einzelnen Totsünde, daß ich wichtige Nachrichten hätte weglassen müssen.

Credo: Politiker verwechseln Lobbyisten aus Bequemlichkeit mit dem Volk nur die Journalisten merken es, schreiben aber nicht darüber weil sie damit kein Geld verdienen können!

Ergo: Der Boden für Radikalität wird genährt. Was geerntet wird sehen wir leider erst später…

Wer mit offenen Augen durchs leben geht, kann es täglich sehen und wer es einmal wirklich erkannt hat, der muss es immer wieder erkennen, auch wenn es echt ekelhaft ist.

[update]

Ok, vielleicht sind Zorn und Wollust etwas weniger ausgeprägt, dafür passen die übrigen aber um so besser.

Advertisements

Martin Haase und Tim Pritlove diskutieren in dieser Folge von Chaosradio Express die Drehungen und Wendungen, die die heutige Politik verwendet, um Einfluss auf die Öffentlichkeit zu nehmen und sie von den geplanten Einschränkungen der Freiheit zu überzeugen. Einführend wird auf das Buch 1984 geblickt und die darin beschriebene Sprache „NEWSPEAK“, die eine neue Begrifflichkeit herbeiführen möchte, um den Interessen des „Big Brother State“ Rechnung zu tragen.

Im weiteren Verlauf werden dann konkrete Redebeiträge deutscher Politiker, Amtsträger und Funktionäre auf ihre Aussagen analysiert. Zur Sprache kommen Jörg Ziercke, Angela Merkel, Wolfgang Bosbach und Innenminister Wolfgang Schäuble. Ihre Worte werden seziert und auf ihre Motivation und Argumentationstechnik hin untersucht.

Neusprech im Schnüffelstaat

Wie schön ist es denn so eine Überschrift zu lesen, vor allem wenn es auch noch stimmt:

Zypries droht Haft oder Ordnungsgeld beim Speichern von IP-Adressen

Das Vergnügen verdanke ich Heise.de

Jedenfalls ist das mal wieder ein Thema das länger diskutiert werden wird. Denn sonst könnte man wohl das gesamte Internet abschalten. Jeder normale Server speichert die IP-Adressen. Bin gespannt wie’s weiter geht…

(mal unter uns: ganz egal wie das ausgeht, die zypries muss bestimmt nicht sitzen. musste der koch ja auch nicht)

Es gibt Menschen denen muss man gar nichts von sich selbst oder überhaupt erzählen, denn sie wissen immer schon alles (ich weiss…). Besonders spannend wird es, wenn man dann plötzlich von Dritten hört was man so alles gesagt haben soll, was andere dazu gesagt haben und warum ich mich denn nicht entschuldigen würde, z. B..

Diesen Menschen geht es nicht um irgendetwas wichtiges, diesen Menschen geht es nur darum „wichtig zu sein“ und das um jeden Preis.

Leider muss ich ihnen sagen,  das sie nicht mal unwichtig sind, denn sie sind garnix, sie sind nur ein quäkender Verstärker ihrer Umwelt. Sie fangen schon das strahlen an, wenn sie nur von jemandem sprechen, den jemand cool findet, den sie selbst cool finden. Sie merken es leider selbst fast nie selbst, dass sie so sind. Sie können mitten auf Partys stehen, mit allen mitlachen und erzählen, ohne was zu merken. Meistens sind es marken-Klamotten mit denen sie sich kleiden und auch da nur dass, was gerade komplett angesagt ist. So machen es fast alle denen die Individualität fehlt oder die keine Zeit und zu viel Geld haben. Letztere würden sich aber nicht so fühlen, als hätten sie gerade eine eigene Modelinie entdeckt.

Meist handelt es sich bei diesen Individuen jedoch um Weiber. Ja es tut mir auch leid aber so ist es. Noch.

„…Durch die Schäuble´sche Umkehr der Unschuldsvermutung in einen Generalverdacht wird m.E. alles andere als Vertrauen gegenüber dem Bürger dokumentiert. Käme dergleichen in privaten Beziehungen vor, so würde man von einer ernsten Störung der Beziehung sprechen. Keiner von uns nähme es nämlich ohne Weiteres als Element einer gesunden Beziehungsgestaltung hin, dass unsere Partner, Freunde oder gar unsere Vorgesetzten unseren Kontostand kennen, wissen, von wann bis wann wir auf welchen Internetseiten surfen oder wann wir unsere Arbeitsstelle verlassen um in der Mittagspause mit einer bestimmten Person an einem bestimmten Ort zusammen zu sitzen….“

Die Psychologie der Überwachung

(via)

Witzig oder nicht. Wenn ein Unternehmen welches sein Geld mit PR verdient sich auf der Startseite mit drei Auszeichnungen/Awards die es „gewonnen“ hat rühmt. Ich habe die Links mal draußen gelassen, denn so viele GlobalPlayer gibt es in der PR-Branche auch nicht die sich mit „AWARDS“ schmücken.

Man muss sich eben mal klar machen, dass es unter anderem die Aufgabe von PR-Agenturen ist, Awards und Preisverleihungen zu initiieren. Vor diesem Hintergrund finde ich es eher unseriös, sich mit Awards zu schmücken.

Vielleicht ist aber auch alles in bester Ordnung und geht mit rechten Dingen zu. Aber das ist in dieser Branche nicht mehr so leicht nachvollziehbar. Wie auch, formen diese Agencies doch unser begehrtes Neusprech, bei dem man alles sagen kann, wenn man die richtigen Worte findet.

Wie dem auch sei, Adlerauge sei wachsam…

…sieht man hier! Ja Kinnings was ist denn da los? Müssen wir diese stolz-dämlichen Deppen demnächst alle austauschen??? Ich gehe zur Piratenpartei.

Nächste Seite »